Start Seite

Wir haben in der Hofpost dazu aufgerufen, nun auch nochmal hier:

Unsere Sozialtherapie braucht Ihre Unterstützung!

Danke dafür, dass Sie unsere Möhren, Pastinaken, Kartoffeln, Zwiebeln und vieles mehr mit Ihrer Biokiste bestellen. Denn damit kaufen Sie nicht nur gesundes biologisch-dynamisches Gemüse, sondern Sie unterstützen auch regionale Arbeitsplätze. – Inzwischen arbeiten bei uns über 40 Menschen in Landwirtschaft, Gärtnerei und Vermarktung.

Aber was noch wichtiger ist: Sie unterstützen damit die Begleitung von Menschen mit Assistenzbedarf, die auf unserem Hof eine sinnvolle Arbeit finden. Denn unzählige Handgriffe sind nötig, um das Gemüse für 1000 Haushalte zu pflanzen, zu pflegen, zu ernten, zu putzen, zu sortieren und zu verpacken.
Sinnvolle Arbeit gibt uns Menschen Lebenssinn und innere Kraft. Das gilt für uns alle; für Menschen mit Assistenzbedarf ist es aber elementare Therapie!

Kambium e.V., unser gemeinnütziger Trägerverein für die Sozialtherapie, ist in diesem Jahr durch Corona wirtschaftlich betroffen; die Kosten sind bisher nicht gedeckt. Normalerweise haben wir unzählige Anfragen von Menschen aus der Region und auch aus anderen Bundesländern, die zu uns kommen wollen. Doch seit Corona ist dies nicht mehr der Fall. Alle Menschen erleben eine große Verunsicherung. Auf den Ämtern ist man vor allem mit Corona-Maßnahmen und der Umsetzung des neuen BTHG – zu deutsch: Bundesteilhabegesetz – beschäftigt. Das bedeutet für viele betreute Menschen ein langes Warten auf Kostenzusagen und Hilfeplangespräche. Es ist auch schwieriger geworden, einen betreuten Wohnplatz für Menschen mit einer psychischen Erkrankung zu bekommen: So haben wir beispielsweise eine Mitarbeiterin mit psychischer Beeinträchtigung verloren, die bei uns bleiben wollte, aber keine begleitete Wohnmöglichkeit in der Region gefunden hat.

Es gibt für Menschen mit Assistenzbedarf noch unzählige Barrieren auf dem Weg zur gleichberechtigten Teilhabe an unserer Gesellschaft. Deshalb möchten wir Sie bitten, Kambium mit einer Spende zu unterstützen, damit wir unser Betreuerteam bis nach der Coronazeit, wo wir sicher wieder Neuaufnahmen bekommen werden, behalten können, damit wir auch etwas Kapazität haben, um neue Kontakte aufzubauen, und damit Menschen mit Assistenzbedarf auch weiter bei uns eine sinnstiftende Arbeit bei der Erzeugung von Grundnahrungsmitteln finden.

Für Ihre Zuwendung danken wir herzlich. Eine Spendenbescheinigung zum Steuerabzug senden wir Ihnen zu.

Mit herzlichen Grüßen
Birte Bresler, Theresa Kaufmann, Markus Hurter

Dazu noch unsere Kontodaten: Kambium e.V.  - IBAN: DE29 6839 1500 0006 4044 05 bei der VR Bank Schopfheim (GENODE61SPF).

Und Ihr Team von der Dreiland-Biokiste

Spenden

Spenden verstehen wir ebenfalls als eine Form des Mitmachens. Aber auch unsere Hofzeitung, die Vereinswebsite, die Sie gerade lesen, oder Anschaffungen im Rahmen der Sozialtherapie und vieles andere mehr können nur mit Spendenmitteln finanziert werden.

P1000313 KopieUnter der Rubrik Projekte finden Sie einige größere Verwendungszwecke.

Jetzt Spenden

Sie können auch eine Überweisung an eines der folgenden Konten senden:


Vereinskonto:

IBAN: DE29 6839 1500 0006 4044 05

BIC: GENODE61SPF

VR-Bank Schopfheim e.G.

(Konto-Nr. 6 404 405 - BLZ 683 915 00)

Spendenkonto Schweiz:
Konto "Projekt Kambium"
im Förderfonds der Freien
Gemeinschaftsbank 4001 Basel
Konto-Nummer 400.547.4
Postkonto 40-963-0